Aktuell

Filmstart Winter 2019/2020

 

Das Projekt musste fast ein halbes Jahr ruhen. Grund waren der Tod des Vaters von Roger Stutz und gesundheitliche Probleme von Claudio Brentini (Regie). Zurzeit wird der Film geschnitten, es geht also voran. Am Samstag, 8. Juni, wurde ein mehrstündiges Interview mit Roger Stutz aufgezeichnet. Es fehlen nun noch zwei Interviews.

 

Damit ist klar, dass der Film auf den Winter 2019/2020 fertiggestellt ist. Zurzeit sind bereits 45 Minuten geschnitten. Das Resultat lässt sich sehen und zeigt, dass es ein authentischer und berührender Film wird.

 

Auf dieser Seite halten wir euch auf dem Laufenden. Sie Sponsoren können je nach Paket einen ersten Eindruck erhalten. Sie haben das Recht, dem Regisseur beim Schneiden über die Schulter zu schauen. Wer das auch möchte, kann das Projekt nach wir vor unterstützen. Besten Dank.

Filmschnitt - Phase 1

 

Zurzeit wird ein Rohschnitt erstellt. Dabei werden die einzelnen Elemente des Films grob zusammengeschnitten, damit eine durchgehende Geschichte entsteht. Dabei geht es vor allem darum, das gefilmte Material zu sichten und grob zu ordnen.

 

Bei zwei Chinareisen und einigen Aufnahmen in der Schweiz ist eine grosse Menge an Fimmaterial entstanden. Die schwierige Aufgabe ist nun, sich zu entscheiden, welche Aufnahmen im Film vorkommen werden und welche nicht. Einige Stunden Filmmaterial werden schlussendlich für den fertigen Dokumentarfilm gar nicht verwendet.

Copyright © claudio brentini

Tel. +41 76 342 12 11, mail at brentini.ch